11.12.2006

Buch: Die KZ-Außenlager Görlitz und Rennersdorf

Als Ergb­nis ei­ner vier-​​ bzw. acht­jäh­ri­gen For­schungs­ar­beit ent­stand die um­fas­sende Do­ku­men­ta­tion der bei­den KZ-​​Außenlager Gör­litz und Ren­ners­dorf. In dem 228 Sei­ten um­fas­sen­den Werk wer­den die Vor­komm­nisse in bei­den La­ger ana­ly­siert und durch Or­gi­nal­zi­tate von Über­le­ben­den be­schrie­ben. Die Ar­beit ist in­so­fern ein Bei­trag zur Auf­ar­bei­tung der Ge­scheh­nisse im KZ Groß-​​Rosen.

Das Buch wurde am 21. No­vem­ber 2008 mit dem Säch­si­schen Lan­des­preis für Hei­mat­for­schung aus­ge­zeich­net.

Erste Auf­lage:
Ta­schen­buch: 256 Sei­ten
Ver­lag: Neisse Ver­lag; Auf­lage: 1
Her­aus­ge­ber: Um­welt­bi­blio­thek Groß­hen­ners­dorf
Ver­öf­fent­licht: 2. Juni 2008
ISBN-​​10: 3940310190
ISBN-​​13: 978-​​3940310194

Zweite, voll­kom­men über­ar­bei­tete Auf­lage:
eBook/​PDF: 228 Sei­ten (A4-​​Format)
Li­zenz: Crea­tive Com­mons BY-​​ND-​​SA
Ver­öf­fent­licht: 8. Mai 2012
Down­load: PDF (133 MB)

Dritte, über­ar­bei­tete Auf­lage:
Sie be­fin­det sich in Ar­beit und soll im Laufe des Jah­res 2015 erscheinen.

 

Ab­stract
Two con­cen­tra­tion sub­camps in the Up­per Lu­sa­tia (Sa­x­ony /​ Eas­tern Ger­many) which were closly re­la­ted but not con­dign re­spec­ted as a me­mo­rial and sci­en­ti­fic ob­ject in lo­cal as well as ger­man history. The example of those two camps shows how the to­ta­li­ta­rian sys­tem of the Na­tio­nal So­cia­lism ex­pres­ses their or­ga­ni­zed cru­alty in front of the eyes of the ger­mans who were not yet con­fron­ted with the con­se­quen­ces of the war and pro­se­cu­ti­ons and tor­tures of the jews. The pro­ject con­sists of three parts: sci­en­ti­fic re­se­arch, do­cu­men­ta­tion and edu­ca­tio­nal work to aim an ac­coun­ting for the past - in me­mory of those were im­p­ris­so­ned in­side the camps - as re­min­der of the ger­man history in ti­mes of a gro­wing ex­trem right wing.

Posted by nise | Filed in Papiere | 10 Kommentare »Share this on del.icio.us Digg this! Share this on Facebook Share this on Technorati Tweet This!


10 Responses to “Buch: Die KZ-Außenlager Görlitz und Rennersdorf”

  1. Filmdokument: Kriegsverbrecher-Prozeß in Görlitz | Says:

    [...] Buch: Die KZ-​​Außenlager Gör­litz und Rennersdorf [...]

  2. » 2. Auflage: Die KZ-Außenlager Görlitz und Rennersdorf | nise81.com | niels seidel Says:

    [...] ei­ner zwei­ten Auf­lage habe ich zwei Gründe. Ers­tens wa­ren die 500 Ex­em­plare der ers­ten Auf­lage im Neisse Ver­lag in­ner­halb von neun Mo­na­ten beim Ver­lag ver­grif­fen und zweitens [...]

  3. » KZ-Baracke neben der Heilig-Kreuz-Kirche Görlitz | nise81.com | niels seidel Says:

    [...] eine Er­in­ne­rungs­kul­tur in Be­zug auf das KZ-​​​​Außenlager Gör­litz am ehes­ten im WWW sei­nen Platz fände, gibt es nun Hoff­nung auf eine rea­len Re­prä­sen­tanz im Her­zen der [...]

  4. » Nachtrag zum Gesprächsforum zum Umgang mit der Baracke auf dem Gelände der Heilig-Kreuz-Kirche | nise81.com | niels seidel Says:

    [...] um über den Um­gang mit der kürz­lich öffent­lich ge­wor­de­nen Ba­ra­cke des KZ-​​​​Außenlager Gör­litz zu dis­ku­tie­ren. Die Zeit zur Dis­kus­sion er­gab sich nach ins­ge­samt sieben [...]

  5. Filmdokument: Kriegsverbrecher-Prozeß in Görlitz | Says:

    [...] Buch: Die KZ-​​Außenlager Gör­litz und Ren­ners­dorf Pos­ted in Ge­denk­plätze DE, Gör­litz « Ge­werk­schafts­haus „Schwar­zer Ad­ler“ Aloys Scholze » Re­spon­ses are cur­rently clo­sed, but you can track­back from your own site. [...]

  6. » 8 Tipps um ein Paper zu schreiben, was Leser via Google Scholar & Co finden können | nise81.com | niels seidel Says:

    [...] Gör­litz und Ren­ners­dorf Die Do­ku­men­ta­tion zweier Au­ßen­la­ger des KZ Groß-​​Rosen als PDF /​ eBook. Vi­sit site­Glo­bal Quar­tett Glo­bale Ent­wick­lungs­un­ter­schiede aus­ge­wähl­ter Län­der in Zah­len ge­fasst und als [...]

  7. Bob Says:

    Ich hab mir die PDF run­ter­ge­la­den. Es ist so schade, denn es ist ein sehr erns­tes Thema, doch im Buch stol­pert man stän­dig über Tipp-​​, Rechtschreib-​​ und Feh­ler in der Sil­ben­tren­nung. Die eng­li­sche Ver­sion der Zu­sam­men­fas­sung be­geg­net ei­nem als Misch­masch von schlech­tem Eng­lisch und Deutsch, als ob man ein­fach zu ar­bei­ten auf­ge­hört hat. Über struk­tu­relle oder ge­schicht­li­cher Art Miss­ge­schi­cke noch nicht ge­spro­chen. Ich ver­stehe nicht, wie man nach vier-​​ bis acht­jäh­ri­ger For­schungs­ar­beit so eine Alpha-​​Version ei­nes Bu­ches als zweite Auf­lage hoch­la­den kann, dazu noch bei ei­nem so erns­ten Thema. Und ich ver­stehe nicht, wa­rum ein stu­dier­ter Me­di­en­in­for­ma­ti­ker nicht mal Sil­ben­tren­nung in den Griff be­kommt (=not­falls de­ak­ti­viert). Try La­tex??? Meine Hei­mat ist Gör­litz und möchte gern mei­nen dort an­säs­si­gen Be­kann­ten das Ma­te­rial zei­gen, doch in der Form ist mir das fast peinlich...

  8. Bob Says:

    Zi­tat aus der eng­li­schen Zu­sam­men­fas­sung im Buch (Ka­pi­tel 5, Seite 175):
    "Most of the do­cu­men­ted tor­tures, miss­hand­lun­gen, rap­tures could be zu­ge­ord­net to Funk­ti­ons­häft­linge. The re­la­tiv Die Ge­fan­ge­nen bil­de­ten eine he­te­ro­gene Gruppe...."

    Ich kann es nicht ver­ste­hen, wenn ich acht Jahre daran ge­ar­bei­tet hätte, dann schreibe ich doch nicht so ein halb-​​fertiges Ka­pi­tel zusammen...

  9. nise Says:

    Mir ist es nicht pein­lich, wenn ver­se­hent­lich ein Ab­schnitt er­scheint, der noch nicht für die Ver­öf­fent­li­chung vor­ge­se­hen war. Aber wie man am fol­gen­den Satz er­kennt, bist auch du nicht vor Feh­lern ge­feit:
    „Über struk­tu­relle oder ge­schicht­li­cher Art Miss­ge­schi­cke noch nicht gesprochen.“

    Aber nun gut, dann sprich oder schreib doch über struk­tu­relle und his­to­ri­sche „Miss­ge­schi­cke“, die dir im Text be­geg­net sind. Ich stelle mich je­der Kri­tik und greife kon­struk­tive Vor­schläge gern auf.

    Nun bin ich ge­spannt, ob du mir wel­che un­ter­brei­ten kannst.

    Satz & Lay­out wur­den üb­ri­gens mit Xe­TeX er­zeugt, denn das Standard-​​LaTeX (nicht „La­tex“) ist et­was überholt.

    Mit den bes­ten Grü­ßen,
    nise

  10. Sven Hüber Says:

    Das Buch ist ein über­aus wert­vol­les Do­ku­ment Gör­lit­zer Ge­schichte. Es ist Ih­nen, Herr Sei­del, nicht ge­nug zu dan­ken, dass Sie sich nach Jahr­zehn­ten stil­len Ver­ges­sens auf die müh­same Su­che nach den Quel­len und ge­rade noch le­ben­den Zeit­zeu­gen ge­macht ha­ben. Es ist für die junge Ge­ne­ra­tion wich­tig nach­le­sen zu kön­nen, was auch mit­ten in Gör­litz mög­lich war und nie wie­der zu­rück­keh­ren darf. Ein be­son­de­rer Dank gilt Ih­nen für die Nam­haft­ma­chung der To­des­op­fer und der Über­le­ben­den des La­gers. Danke.

Leave a Comment