Vorträge / Talks

 

E-Learning

  1. Seidel, N.: Analyse von GUI-Komponenten in Videolernumgebungen. Deutsche E-Learning Fachtagung der Informatik (DeLFI), Universität Potsdam, Potsdam, 13.09.2016.
  2. Seidel, N., Murata Arend, K. A., Jantos, A., Julich, N., Heinz, M.: Geflippt! Vier Erprobte Szenarien zur Anwendung der Flipped Classroom Methode in der Hochschullehre. Workshop on e-Learning 2016, Hochschule Zittau/Görlitz, Görlitz, 22.09.2016.
  3. Gaaw, S., Seidel, N.: Aufgabentypen für das Analysieren, Interpretieren und Beurteilen von Videoinhalten. Facharbeitskreis Videos in der Lehre, Universität Leipzig, 03.11.2016.
  4. Seidel, N.: Peer-Assessment in Videolernumgebungen: Feldstudie. Meilensteintreffen VideoCampusSachsen, TU BA Freiberg, 16.03.2016.
  5. Seidel, N.: Vi-Assess – Ergebnisse, Produkte und Ausblick. Meilensteintreffen VideoCampusSachsen, TU BA Freiberg, 14.12.2016.
  6. Pietsch, Armin & Seidel, N. (2015): „Theresienstadt Explained”, 12. Neisse Filmfestival, Zittau, 08.05.2015
  7. Seifert, Stefanie. & Seidel N. (2014): „Implikationen aus Rezeptionsmustern fremdsprachlicher Lernvideos für die Gestaltung von Videoplayern”, HDS.Fourm 2014, TU Bergakademie Freiberg, Freiberg, 07.11.2014.
  8. Seidel, N. (2014): „Vergleich von offener und scriptbasierter Kollaboration in einer Videolernumgebung”, GeNeMe: Gemeinschaften in Neuen Medien, TU Dresden, Dresden, 01.10.2014.
  9. Seidel, N. (2014): „Aufgabentypen und Einsatzsezenarien für ein E-Assessment in Lernvideos”, Workshop on E-Learning, HS ZG, Görlitz, 25.09.2014.
  10. Seidel, N. (2014): „Theresienstadt explained”. Films from Ghet­tos and Camps: Pro­pa­ganda – Clan­des­tine Mes­sa­ges – His­to­ri­cal Source, Magdeburg Kaserne, Terezin/CZ, 06.09.2014.
  11. Seidel, N., Pietsch, Armin  (2014): „Theresienstadt explained: Ein interaktive Videolernumgebung zum NS-Propagandafilm“. Willkommens- und Abschiedsseminar der ASF-Freiwilligen in der Gedenkstätte Theresienstadt. Jugendbegegnungsstätte Weißer Hirsch, Dresden, 09.08.2014.
  12. Seidel, N. (2014): „Ana­lyse von Nut­zer­ak­ti­vi­tä­ten in li­nea­ren und nicht-​​linearen Lern­vi­deos“. Sym­po­sium: VIDEO: Di­dak­tik – Tech­nik – Hoch­schul­lehre. Kunst­uni­ver­si­tät Graz. 25.04.2014.
  13. Seidel, N. (2014): „Theresienstadt explained: Erfahrungen im Crowdfunding für die Wissenschaft“. Anläßlich der E-Science Saxony Lectures. Staats- und Landesbibliothek Sachsen. Dresden, 23.04.2014.
  14. Seidel, N. (2014): „Analyse des Nutzerverhaltens in der hypervideo-basierten Lernumgebung IWRM education“. Preconfernce während der GML²: Praktischer/​praktizierter Audio-​​ und Vi­deo­ein­satz in der Lehre. FU Berlin. 13.03.2014
  15. Seidel, N. (2013): „Learning Analytics in hypervideo-basierten Lernumgebungen“. Doktorandenkolloquium im Rahmen der akademischen Festwochen 20 Jahre IHI Zittau. TU Dresden / IHI Zittau. 1.10.2013.
  16. Seidel, N. (2013): „VI-TWO – Framework zur Gestaltung hypervideo-basierter Lernumgebungen“. 11. Workshop on eLearning, HTWK Leipzig. 25.09.2013.
  17. Seidel, N. (2013): „Peer Assessment und Peer Annotation mit Hilfe eines videobasierten CSCL-Scripts“ (Best Paper Session). DeLFI 2013, Universität Bremen. 10.09.2013.
  18. Seidel, N. (2013): „Scripted collaboration in video-based learning environments“. 2nd Network Conference – E-Science between Data and Networks: Tools, Processes, Models and Practices of Digital Science. TU Dresden. 12.06.2013.
  19. Seidel, N. (2013): „Design Patterns des explorativen und kollaborativen Lernens mit Videos“. 11. Netzwerktreffen von Dok.Net. Technische Universität Dresden. 25.02.2013.
  20. Seidel, N. (2012): „Lernvideos im Kontext von Social Software“. Symposium Digitalisierung und Social Media in Lehre und Forschung. Hochschule Zittau/Görlitz. 18.12.2012.
  21. Seidel, N. (2012): „E-Learning-Modul on Integrated Water Resources Management: Konzepte und Werkzeuge für die Realisierung einer Hypervideo-basierten Lernumgebung“. DeLFI 2012, Fernuniversität Hagen. 25.09.2012.
  22. Seidel, N. (2012): „Interaction Design Patterns videographischer Lernmedien“. 10. Workshop on eLearning. Hochschule Zittau/Görlitz. 20.09.2012.
  23. Seidel, N. (2012): „Collaborative hypervideo editing using MediaWiki“ 8th International Symposium on Wikis and Open Collaboration. 27.08.2012.
  24. Seidel, N. (2012): „Kooperationsskripts in videographischen Lernmedien“, eScience Cluster Treffen, Medienzentrum, Technische Universität Dresden. 05.06.2012.
  25. Seidel, N. (2012): „Cooperation Scripts of Mutual Assessment in E-Lectures“. ACC Young Scientist 2012. Wirtschaftuniversität Breslau, Zweigstelle Jelenia Gora / Polen. 31.05.2012.
  26. Seidel, N. (2011): „Szenarien des benutzergenerierten Assessments in OPAL und ONYX“. 9. Workshop on eLearning. HTWK Leipzig. 24.10.2011.
  27. Seidel, N. (2011): „Hypervideo-Wissensmanagement am Beispiel einer internationalen Vorlesungsreihe“. 9. Workshop on eLearning. HTWK Leipzig. 25.10.2011
  28. Seidel, N. (2011): „Design Patterns des kollaborativen Lernens mit Videos“. Doktoranden-Workshop. Mensch & Computer, Technische Universität Chemnitz. 13.09.2011.
  29. Seidel, N. (2011): „Enable Wikis for Seamless Hypervideo Integration“. European Conference on Cognitive Ergonomics 2011, Universität Rostock. 26.08.2011
    Seidel, N. (2011): „Collaborative Hypervideo Authoring in Common Wikis Engines“. Wikimania 2011, Haifa / Israel. 05.08.2011.
  30. Seidel, N. (2010): „Usability und Didaktik des E-Assessment in OPAL“. Workshop on eLearning, HS Zittau/Görlitz. 15.09.2010.
  31. Schott, Franz, Azizi Ghanbari, Shahram, Seidel, N. (2010): „Kompetenzorientierte Hochschuldidaktik – Entwicklung und Evaluation eines kompetenzorientierten E-Learning-Programms“. Symposium Hochschuldidaktik. Wege zum dritten Zyklus des Blogna-Prozesses. Symposium Hochschuldidaktik, IHI Zittau. 14.09.2010.

Open Commons / Open Data

  1. Seidel, N. (2013): Open Commons Region Dresden. Vortrag im Rahmen des 5. Umundu-Festivals in Dresden. Veränderbar. 13.10.2013.

Holocaust / Lagersystem Groß-Rosen

  1. Seidel, N. (2013): Das KZ-Außenlager auf dem Gut Oberrennersdorf. Öffentliche Führung im Rahmen des Dorfkino-Projektes der Hillerschen Villa e.V. Zittau. Rennersdorf, 28.05.2013.
  2. Seidel, N. (2013): Das KZ-Außenlager Rennersdorf. Zinzendorfgymnasium Herrnhut. Geschichtsunterricht 9. Klasse. 18.05.2013. Veranstalter: Dorfkino-Projektes der Hillerschen Villa e.V. Zittau.
  3. Seidel, N.(2013): Jenseits von Buchenwald und Auschwitz – Das KZ-Außenlager Rennersdorf. Schlesisches Museum Görlitz. Gesprächsforum zum Umgang mit der Baracke auf dem Gelände der Heilig-Kreuz-Kirche. Veranstalter: Förderverein Görlitzer Synagoge. 09.04.2013.
  4. Seidel, N. (2011): Vom KZ-Außenlager im Biesnitzer Grund zum Jüdischen Friedhof zu Görlitz. Sommerlager der Aktion Sühnezeichen Friedensdienst im ehem. Stalag VIIIA, Görlitz/Zgorzelec. Veranstalter: Meetingpoint Music Messiaen. August 2011.
  5. Seidel, N. (2010): Die KZ-Außenlager Görlitz und Rennersdorf. Erinnerungs- und Gedenkorte im Dreiländereck Polen-Tschechien-Deutschland. Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung Sachsen sowie Umweltbibliothek Großhennersdorf. 19.11.2010. [Folien]
  6. Seidel, N. (2008): Das KZ-​​Außenlager im Bies­nit­zer Grund zu Gör­litz. Stadtbibliothek Görlitz. 15.04.2008.
  7. Seidel, N. (2005): Die KZ-Außenlager Görlitz und Rennersdorf. Kir­che zu Rennersdorf. 08.05.2005.
  8. Seidel, N. (2005): Die KZ-Außenlager Görlitz und Rennersdorf. Kul­tur­cafe Alte Bä­cke­rei, Groß­hen­ners­dorf. 04.05.2005
  9. Seidel, N. (2005): Die KZ-Außenlager Görlitz und Rennersdorf. Geschichtsunterricht in zwei 9. Klassen der Mit­tel­schule Me­lan­ch­ton Gör­litz. 03.05.2005.
  10. Seidel, N. (2005): Die KZ-Außenlager Görlitz und Rennersdorf. Geschichtsunterricht in zwei 9. Klassen der Mit­tel­schule In­nen­stadt Gör­litz. 03.05.2005.
  11. Seidel, N. (2005): Die KZ-Außenlager Görlitz und Rennersdorf. Lese­cafe Stadt­bi­blio­thek Gör­litz. 02.05.2005.
  12. Seidel, N. (2005): Die KZ-Außenlager Görlitz und Rennersdorf. Geschichtsunterricht in einer 11. Klasse am Gymnasium Herrnhut. 02.05.2005.

Erinnerungs- und Gedenkorte im Dreiländereck Polen-Tschechien-DeutschlandErinnerungs- und Gedenkorte im Dreiländereck Polen-Tschechien-Deutschland

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *