20.12.2016

Zwei Buchbeiträge zum Abschluss des QPL-Projekts »Lehrpraxis im Transfer« sind auf dem Weg gebracht

Als Re­sü­mee der letz­ten vier Jah­ren im säch­si­schen QPL-​​Verbundprojekt »Lehr­pra­xis im Trans­fer« habe ich zu­sam­men mit mei­nen Kol­le­gen zwei Bei­träge ge­schrie­ben, aus den der Ver­bund­cha­rak­ter sehr deut­lich her­vor­geht. Der erste Bei­trag be­han­delt die kol­la­bo­ra­tive Kon­zep­tion und mehr­fa­che Durch­füh­rung ei­nes me­di­en­di­dak­ti­schen Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bots im Pro­jekt­ver­bund. In der Hoff­nung dem Thema OER auch in der Hoch­schuld­i­dak­tik zum Durch­bruch zu ver­hel­fen, ha­ben wir die­sen Kurs un­ter freier Li­zenz ver­öf­fent­licht und die Durch­füh­rung sehr aus­führ­lich be­schrie­ben. An­dere Me­di­en­di­dak­ti­ker soll­ten da­mit in der Lage sein den Kurs re­la­tiv ein­fach zu über­neh­men und hin­sicht­lich der ei­ge­nen An­for­de­run­gen an­zu­pas­sen. Im zwei­ten Bei­trag steht die Zu­sam­men­ar­beit von Leh­ren­den im Mit­tel­punkt, die über hoch­schul­gren­zen hin­weg in Fach­ar­beits­krei­sen ihre Lehre fort­ent­wi­ckeln. In der vor­ge­stell­ten em­pi­ri­schen Un­ter­su­chun­gen die­ser Com­mu­nities of Prac­tice ha­ben wir wich­tige Im­pulse für die För­de­rung von Fach­ar­beits­krei­sen im Nach­fol­ge­pro­jekt »Lehr­pra­xis im Trans­fer plus« ge­won­nen. Auf­grund der ho­hen Re­le­vanz für die hoch­schuld­i­dak­ti­sche For­schung pla­nen wir wei­tere Ver­öf­fent­li­chun­gen dazu.
Beide Bei­träge wer­den An­fang 2017 in ei­nem noch nicht ab­schlie­ßend be­ti­tel­ten Band der Edi­tion des Leip­zi­ger In­sti­tuts für an­ge­wandte Wei­ter­bil­dungs­for­schung (LIWF) erscheinen.

Über­füh­rung hoch­schuld­i­dak­ti­scher Kurse in OER – An­sätze und Her­aus­for­de­run­gen
Niels Seidel

Der vor­lie­gende Bei­trag geht der Frage nach, wie hoch­schuld­i­dak­ti­sche
Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bote als Open Edu­ca­tio­nal Re­sour­ces (OER) auf­be­rei­tet wer­den
müs­sen, da­mit sie aus sich selbst her­aus nach­voll­zieh­bar und wie­der­ver­wend­bar
sind. Am Bei­spiel ei­nes kol­la­bo­ra­tiv ent­wi­ckel­ten und mehr­fach er­prob­ten
Mediendidaktik-​​Workshops wird er­läu­tert, wa­rum ne­ben den Lern­res­sour­cen und
Lern­zie­len auch An­ga­ben zur di­dak­ti­sche Durch­füh­rung so­wie ge­naue
Kon­text­in­for­ma­tio­nen er­for­der­lich sind.

 

Fach­ar­beits­kreise: Hoch­schul­über­grei­fende Com­mu­nities of Prac­tice zur Qua­li­fi­zie­rung von Leh­ren­den
Niels Sei­del, Ben­ja­min Eng­brocks und Ste­pha­nie Gaaw

Die­ser Bei­trag be­fasst sich mit Fach­ar­beits­krei­sen (FAK) als eine Form von Com­mu­nities of Prac­tice zur kol­le­gia­len Be­ra­tung von Leh­ren­den. Am Bei­spiel der säch­si­schen Hoch­schu­len wird die In­iti­ie­rung von zehn FAK er­läu­tert. In ei­ner In­halts­ana­lyse von 43 Sit­zungs­pro­to­kol­len und ei­ner Be­fra­gung wur­den diese FAK eva­lu­iert. Das Er­geb­nis un­ter­streicht die In­ten­tion, den hochschul-​​ und fach­über­grei­fen­den Wis­sens­aus­tausch von Leh­ren­den zu för­dern und zeigt Ent­wick­lungs­po­ten­tiale auf.

Posted by nise | Filed in Papiere, Tech | Kommentieren »Share this on del.icio.us Digg this! Share this on Facebook Share this on Technorati Tweet This!

Schlagwörter: , , , , ,

Leave a Comment