Buch vergriffen

Soeben teilte mir Herr Krell vom Neisse-Verlag mit, dass die 500 Exemplare meines Buches – 9 Monate nach Erscheinen – beim Verlag vergriffen sind. Das hätte ich ehrlich gesagt nicht so schnell erwartet und es freut mich deshalb außerordentlich.

Aus Sicht eines nachfragenden Kunden ist eine vergriffene Auflage natürlich weniger erfreulich, doch derzeit verfügt die Umweltbibliothek Großhennersdorf als Herausgeber noch über einen Bestand von ca. 60 Büchern. Darüber hinaus finden sich wohl noch einige Exemplare in den Auslagen von Buchhandlungen.

Die Frage nach einer zweiten Auflage steht noch im Raum, wobei ich gleichzeitig mit dem Gedanken spiele das Werk als gemeinfrei zu klassieren und als Wikibook aufzubereiten. Eine Aufbereitung als ebook – sei es im Mobipocket-Format oder als schlichtes PDF – wäre ebenso eine zeitgemäße Publikationsform, doch keinesfalls so hip, wie eine wirkliche interaktive Software mit Vidoes, Karten, Zeitleisten und smoothen Animationen.

Ganz sicher fände sich auch ein Plätzchen in meinem neuen Projekt bei der Wikiversity.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.