Kauder-Wellen

Peter Mühlbach beschreibt hier trefflichst den Siegfreid Kauder. Als einer der vordersten Befürworter eines verschärften Urheberrechts blamiert sich der studierte Jurist durch Verwechslung von Urheber- und Nutzungsrechten, nachdem er sich auf seiner Homepage zwei fremde Fotos aneignete.

Telepolis/Mühlbach:

Kauder fiel in der Vergangenheit darüber hinaus auch dadurch auf, dass er gegen die Offenlegungspflicht für Nebeneinkünfte von Politikern, den Ankauf von Steuersünder-CDs und die Einführung einer Börsenumsatzsteuer opponierte. Darüber hinaus forderte er mehrfach eine stärkere Einschränkung der Pressefreiheit – ein Anliegen, dass ihm gerade in diesen Tagen besonders am Herzen liegen dürfte.

Auf abgeordnetenwatch.de brodelt es indes. Eine juristische Unpässlichkeit nach der anderen kommt ans Licht. Erstaunlich ist Kauders Demokratieverständnis:

Spiegel Online vom 29.09.2011:

Wenn alle reden, die eine von der Fraktion abweichende Meinung haben, dann bricht das System zusammen

Redeprotokoll vom 8.4.2011, im Bundestag (eben offline gegangen)

[Parlamentarismus würde] von den Kontakten mit Lobbyisten und Interessenverbänden leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.